Gymnasium Schaurtestraße Köln

In Köln-Deutz wird das vorhandene Schulgelände des Gymnasiums „Schaurtestraße“ im Zuge einer 2. Baumaßnahme saniert und um einen Neubau erweitert. Die vorhandenen Klassenzimmer werden saniert, die neuen Räumlichkeiten im Neubau werden als Betreuungs- und Aufenthaltsräume sowie als Mensa mit Küchenbetrieb hergerichtet. Im Dachgeschoss des mittleren Gebäudetraktes wird die ehemalige Aula neu gestaltet und mit Lufttechnischen sowie Bautechnischen Anlagen ausgestattet.

Bauherr:  Stadt Köln

Architekt: Baufrösche Architekten Köln

Technische Ausrüstung: M-TEQ GmbH, Köln

Projektdaten
BGF                                             5.200 m²
BRI                                            23.280 m³
Nutzungsart                                 Schule
Nutzungseinheiten                              1
Kosten
Baukosten                         € 10.750.000
Technikkosten                    € 1.300.000
Realisierung
Planungsbeginn                       10/2010
Baubeginn                                 08/2011
Fertigstellung                            09/2014

Planungs- und Beratungsleistungen der Anlagengruppen nach HOAI über die Leistungsphasen 1-8

  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung + Kostenschätzung
  • Entwurfsplanung + Kostenberechnung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe
  • Objektüberwachung + Kostenfeststellung
  • Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen
  • Wärmeversorungsanlagen
  • Lufttechnische Anlagen, Kälteanlagen
  • Starkstromanlagen
  • Fernmelde- und informationstechnische Anlagen
  • Fördertechnische Anlagen
  • Gebäudeautomation