August Macke Haus in Bonn

Das August Macke Haus ist ein Museum in Bonn, das in einem vom expressionistischen Maler August Macke früher bewohnten Wohnhaus eingerichtet ist. Neben der ständigen Ausstellung des Ateliers Mackes finden auch Sonder-Ausstellungen zum Expressionismus, Rheinischen Expressionismus und der rheinischen Malerei statt. Das Objekt steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Neubau. Aufgabenstellung ist die Planung und Installation der gesamten Haustechnik in den Bereichen HLS, ELT, Fernmeldetechnik und MSR. Eine spezielle Anforderung besteht im Bereich der Lüftung der Ausstellungsräume, in welchen eine gleichbleibende Luftfeuchte vorherrschen muss. Hier wurde eine Lüftungsanlage mit Be- und Entfeuchtungsfunktion installiert.

PROJEKTÜBERSICHT

Bauherr:  ProBonnum GmbH, Bonn

Architekt: KKW Architekten, Bonn

Technische Ausrüstung: M-TEQ GmbH, Köln

Projektdaten
BGF                                              1.500 m²
BRI                                               5.858 m³
Nutzungsart                              Museum
Nutzungseinheiten                               1
Kosten
Baukosten                            € 7.070.000
Technikkosten                     € 1.220.000
Realisierung
Planungsbeginn                        11/2014
Baubeginn                                 08/2015
Fertigstellung                            06/2017

Planungs- und Beratungsleistungen der Anlagengruppen nach HOAI über die Leistungsphasen 5-9

  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe
  • Objektüberwachung + Kostenfeststellung
  • Objektbetreuung
  • Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen
  • Wärmeversorungsanlagen
  • Lufttechnische Anlagen, Kälteanlagen
  • Starkstromanlagen
  • Fernmelde- und informationstechnische Anlagen